Ardbeg. Blick auf die Destillerie an einem Smmerabend mit strahlend blauem Himmel.

Ardbeg.

Hier hat der Whisky seine Ruhe

Wer Ardbeg am Abend erlebt, ist fasziniert. Die Besucher sind längst zurück nach Port Ellen oder Port Charlotte gefahren. Die Destillerie strahlt Ruhe aus. An sonnigen Sommertagen fühlt man sich in den Süden versetzt. Strahlend weiße Gebäude grenzen direkt ans Meer, die Wellen singen ihr ruhiges Lied.

Süßer Maischegeruch liegt in der Luft. Das Gelände ist auch am Abend begehbar; auch jetzt noch kann man den berühmten ARDBEG-Schriftzug auf der Seeseite betrachten. Man bekommt ein Gefühl dafür, wie perfekter Whisky gelingt.
In aller Ruhe.

 

Die Produktion läuft rund um die Uhr; also Vorsicht, wenn ein Gabelstapler mit Whiskyfässern verbeifährt. 

Diese alte ausgemusterte Brennblase ziert den Eingang des ARDBEG-Geländes

Alte Brennblasen (Stills) finden immer noch Verwendung. Dieses Prachtexemplar bewacht den Eingang des ARDBEG-Geländes.

Offiziell gegründet

Wieviele Stills gibt es hier?

Produktionsvolumen in Liter

Ardbeg – der strahlende Whisky-Stern

„Sie war bereits eine der großartigsten Destillen der Welt, als Single Malts noch als ein Geheimtipp galten. Und heute strahlt sie noch immer heller“ – das sagte einst Whisky-Papst Michael Jackson über Ardbeg. Schmuggler und Schwarzbrenner begründeten diese Tradition vom „ard bheag“, der „kleinen Anhöhe“. Die Brennerei hält sich einen Jack Russel als Maskottchen. Mitunter begrüßt Destillerie-Hund „Shorty“ die Besucher. Ardbeg lädt neben Touren durch die Brennerei auch zu einem unvergesslichen Naturerlebnis. Die Wanderung zu den Wassergründen ist das pure Erleben der „Ardbeg-Landschaft“. Am Loch Uigeadail leben auch Austernfischer und Kormorane. Einen Teil der alten Mälzerei haben die Whiskybrenner zum Old Kiln Café umgebaut. Feinschmeckern werden hier zum Whisky auch fangfrische Hummer, Muscheln und Austern serviert oder ein Steak vom Angus-Rind.

Ardbeg & Islay im Video

Die Ardbeg Destillerie in Bildern

Die Whiskies aus der Destillerie von Ardbeg

Pin It on Pinterest

Share This